Immerwährender Kalender | RGB | Mailserver | Mailhilfe | Einheitenumrechnung | HTML | HD | PWD | MT | BV | GU | Lotto
 
Wolfgang Frank

Joachim A. Frank

Armin Hans Joachim Frank (*15-11-1927 in Villach, Österreich, +07-10-2000 in Velden am Wörthersee, Österreich) war ein Österreichischer Übersetzer, Lektor und Schriftsteller.
 

Leben

Joachim A. Frank wurde in Villach, Österreich als Sohn eines Großhandels Kaufmannes geboren. Im Alter von 4 Jahren verstarb seine Mutter und er wuchs getrennt von seiner Schwester bei Zieheltern in Deutschland auf. Seine Schulzeit verbrachte er in der norddeutschen Lüneburger Heide und im sächsischen Harz.

Während des zweiten Weltkrieges besuchte er das humanistische Gymnasium, das er im Jahr 1945 aufgrund der Kriegswirren nicht mehr abschließen konnte. Früh entdeckte er seine Liebe zu Sprachen und Literatur und lernte autodidaktisch verschiedene Fremdsprachen.

In den Nachkriegsjahren hielt er sich mit verschiedenen Jobs über Wasser. Dazu zählten unter anderem die Mitwirkung als Schauspieler in einer Wanderschauspielgruppe, die Tätigkeit als Glasmaler in einer Glasfabrik sowie unterschiedliche andere Arbeiten. Vor allem aber konnte er seine Sprachkenntnisse nutzen, um als Dolmetscher für die Besatzungstruppen zu arbeiten.

Die 50er Jahre verbrachte er in verschiedenen Städten in Österreich und Deutschland und arbeitete als Dolmetscher, Übersetzer, Sprachlehrer und mehrere Jahre für die amerikanische und englische Armee als Interviewer von heimkehrenden Kriegsgefangenen.

1959 heiratete er in seiner Geburtsstadt Villach seine Frau Hermine. Gemeinsam hatten sie zwei Söhne. Anschließend übersiedelte er mit seiner Familie nach Wien wo er bis 1965 beim Paul Neff Verlag als Übersetzer und Lektor tätig war. Ab der Übersiedelung nach Velden am Wörthersee im Jahr 1965 arbeitete er in erster Linie als freiberuflicher Übersetzer für namhafte deutsche und österreichische Verlage. Joachim A. Frank schrieb außerdem zwei eigene Bücher (1969 "Pfeifen-Brevier" und 1979 "Schach-Brevier"). Im Jahr 1990 beendete er seine aktiven Tätigkeiten und konnte bis zu seinem Tod im Jahr 2000 noch den Ruhestand genießen.
Fotos : oben 1959 und unten 1999
 

Werke

 

Übersetzungen

(Alle Übersetzungen aus dem : (EN) englischen, (ES) spanischen, (FI) finnischen, (SE) schwedischen, (FR) französischen, (IT) italienischen, (NO) norwegischen, (US) amerikanischen ... ins Deutsche).

 

Anmerkungen

Die Erscheinungsjahre, Seitenzahlen und ISBN Nummern (soweit vorhanden) können sich teilweise auch auf spätere Auflagen des jeweiligen Buches beziehen.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Buchtitel und Angaben wurden im Internet sorgfältig recherchiert. Es wurden vorwiegend der Katalog der Deutschen Nationalbibliothek sowie Seiten von Bücher Antiquariaten und andere diverse Bibliotheksverzeichnisse verwendet. Trotzdem sind Fehler nicht auszuschließen.
 
© WFR | Joachim A. Frank | Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung | Kontakt | Links | Downloads | | | |